Fachveranstaltung ‚Energieeffizienz im Quartier‘



Der Projektverbund ‚effort – Energieeffizienz vor Ort‘ und die EnergieWerkStadt® eG führten in der IMAGINATA in Jena die Fachveranstaltung ‚Energieeffizienz im Quartier‘ durch.

Weiterlesen …


JENA-GEOS® und quaas-stadtplaner auf Nachhaltigkeitskonferenz in Chicago



Zur internationalen Konferenz ‚Sustainable Design, Engineering and Construction‘ stellte die JENA-GEOS® gemeinsam mit quaas-stadtplaner die Ergebnisse unseres FuE-Projektes ‚effort – Energieeffizienz vor Ort‘ vor.

Weiterlesen …


Beratung am Stand der EnergieWerkStadt®

EnergieWerkStadt® eG beim ThEGA-Forum 2015 in Weimar



Beim diesjährigen ThEGA-Forum zum Thema „Thüringer Energie- und Klimaschutzstrategie“ in Weimar war die EnergieWerkStadt® eG mit einem Stand im Ausstellerbereich vertreten. Ariane Ruff (EKP Energie-Klima-Plan, Mitglied der EnergieWerkStadt® eG) hielt den Vortrag „Erstellung Kommunaler Wärmekataster“.

Weiterlesen …


Die EnergieWerkStadt® eG bei der Tagung des BDEW in Weimar



„Wir bieten den Thüringer Kommunen an, sie mit innovativen Ideen bei den integrierten kommunalen Strategien (IKS) zu unterstützen. Diese sind Voraussetzung der Antragstellungen für den Wettbewerb des neuen  EFRE-Programmes 'Nachhaltige Stadtentwicklung in Thüringen 2014 – 2020'“ so Ingo Quaas, Mitglied der EnergieWerkStadt® eG, während der Fachtagung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. in Weimar.

 

Weiterlesen …


Offensive „Energetischer Quartiersumbau“



In Weimar trafen sich die Verbundpartner des Forschungsprojektes „effort - Energieeffizienz vor Ort“ zu einem Strategieworkshop gemeinsam mit dem Projektträger Jülich. effort ist ein Projekt der Initiative „Regionaler Wachstumskern Potenzial“ des BMBF und wird Mitte des Jahres erfolgreich abgeschlossen. Bereits jetzt kann die erfolgreiche Entwicklung einer neuartigen Methode für integrierte Quartierskonzepte resümiert werden.

Am gleichen Tag veröffentlicht das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft den Aufruf "attraktiv. effizient. inklusiv." (Nachhaltige Stadt-und Ortsentwicklung im Rahmen des Thüringer EFRE-Programmes 2014-2020). Im Rahmen dieses Wettbewerbes werden Thüringer Kommunen mit 232 Millionen Euro gefördert. Davon stehen allein 50 Millionen Euro für die Förderung von Maßnahmen der energetischen Quartiersentwicklung zur Verfügung.

Weiterlesen …


EnergieWerkStadt on tour



Innerhalb von 2 Wochen präsentiert sich die EnergieWerkStadt gleich in 4 Planungsregionen Thüringens mit Fachvorträgen im Rahmen der Regionaltagungen der Agenda 21. Auf Einladung des Nachhaltigkeitszentrums referierten Herr Quaas (quaas-stadtplaner) in Sondershausen und Bad Blankenburg sowie Dr. Roselt (JENA-GEOS®) in Barchfeld-Immelborn und Großliebringen zu den Inhalten und Ergebnissen des Projektes EnergieWerkStadt® sowie zu den Angeboten der neugegründeten gleichnamigen Genossenschaft zum energetischen Stadtumbau.

Weiterlesen …


Broschüre EnergieWerkStadt® - von der Theorie zur Praxis



Die vorliegende Broschüre fasst die Ergebnisse des Projektes EnergieWerkStadt® -   von der Theorie zur Praxis zusammen. Das Projekt wurde in Kooperation von der FH Nordhausen, der JENA-GEOS®-Ingenieurbüro GmbH, dem Büro quaas-stadtplaner und dem Ingenieurbüro Henning-Jacob mit finanzieller Unterstützung aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung - Transnationale Aktivitäten (EFRE/TNA) durchgeführt.

Weiterlesen …


Gründung der Genossenschaft



Im Anschluss an die Informationsveranstaltung: „Energieeffizienz + Klimaschutz | Chancen für nachhaltige Ortsentwicklungen“ wurde die EnergieWerkStadt® als Genossenschaft gegründet. Die Gründungsmitglieder: Energie-Klima-Plan GmbH, Ingenieurbüro Henning-Jacob, JENA-GEOS®-Ingenieurbüro GmbH und quaas-stadtplaner leiten alle weiteren Schritte zur Eintragung der Genossenschaft ein.


Energieeffizienz + Klimaschutz

Chancen für nachhaltige Ortsentwicklungen


Ort: ComCenter der LEG Thüringen, Mainzerhofstraße 10, 99084 Erfurt

75 Teilnehmer folgten der Einladung zur Informationsveranstaltung anlässlich des Projektabschlusses „EnergieWerkStadt® - von der Theorie zur Praxis“ und der Gründung der „EnergieWerkStadt® eG i.Gr. “. Speziell für Städte und Gemeinden wurden neue Strategien zum energetischen Stadtumbau und Klimaschutz auf kommunaler Ebene vorgestellt.


Unternehmensgründung EnergieWerkStadt® eG i.Gr.



Die EnergieWerkStadt® eG befindet sich in Gründung. Ziel der Genossenschaft ist es, durch die Bündelung von Kompetenzen Klein- und Mittelständiger Unternehmen in Verbindung mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen einen leistungsstarken interdisziplinären Verbund auf den Gebieten des Klimaschutzes und der Energieeffizienz im Städtebau zu bilden.